Industriekaufmann/-frau

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Berufsprofil

Industriekaufleute begleiten die Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht – von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice nach der Auftragsabwicklung.

 

Ihre kaufmännischen Fähigkeiten können Sie in verschiedenen Bereichen einsetzen:
 

  • Marketing und Absatz
  • Beschaffung und Bevorratung
  • Leistungserstellung und -abrechnung
  • Personal
  • Schnittstellen für andere Fachabteilungen

 

Arbeitsplatz:
 

  • kaufmännische Abteilungen, zum Beispiel Controlling, Rechnungswesen oder Vertrieb
Ausbildungsablauf

Industriekaufleute steigen bei uns direkt in den Geschäftsprozess ein. Sie durchlaufen verschiedene Ausbildungsabteilungen und lernen die entscheidenden Schaltstellen und charakteristischen Abläufe eines Industrieunternehmens sowie dem gesamten betriebswirtschaftlichen Prozess kennen.  

 

Die Berufsschule vermittelt Ihnen das theoretische Wissen in den Fächern Industriebetriebslehre, allgemeine Wirtschaftslehre oder Rechnungswesen. Um Ihnen die Zusammenhänge mit unserer Unternehmenspraxis zu verdeutlichen, erhalten Sie in unserem Hauptwerk auch eine Einführung in den Produktionsprozess. Zusätzlich nehmen Sie an einem Werksunterricht teil, den wir in Zusammenarbeit mit einem Berufsschullehrer durchführen.

Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Industriefachwirt/-in

  • Technische/-r Fachwirt/-in

  • Personalfachkaufmann/-frau

  • Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in – Rechnungswesen und Controlling

  • Fachkaufmann/-frau für Einkauf und Materialwirtschaft

Voraussetzungen
  • Abschluss der höheren Handelsschule oder fachgebundene/allgemeine Hochschulreife

  • gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik

  • Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge

  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Eigenverantwortung

 

Jetzt online bewerben